Die 6b packt Lesekisten

Unser Deutschlehrer Herr Thom gab uns den Auftrag einen Vortrag über ein Buch unserer Wahl zu halten. Das Buch sollte mindestens 70 Seiten haben. Dazu Buch sollten wir eine passende Lesekiste entwerfen, die mithilfe ausgewählter Gegenstände die Handlung des Buches nacherzählt und somit die Grundlage für die Buchvorstellung bildete. Die Kiste durfte höchstens zehn Gegenstände enthalten. In unserem ausgewählten Buch sollten wir dann über unseren ersten wichtigen Gegenstand lesen. Nach dem Lesevortrag hatten wir dann noch die Möglichkeit etwas zu unserem Buch zu erzählen. Während ein Kind seinen Vortrag hielt, sollten die anderen Kinder aufmerksam zuhören und sich Notizen zu diesem Vortrag machen. Diese wurden dann der Klasse und demjenigen der den Vortrag hielt vorgelesen.

Emilia Wick, 6b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.